Auszug aus einem Interview von Dr. Werner Schnappauf, Vorsitzender des Rates für Nachhaltige Entwicklung, mit der Abteilung Sustainability & Change Communications bei Daimler:

„Ich würde sagen: Nachhaltigkeit muss Chefsache sein! Solange man Nachhaltigkeit nur delegiert, nach dem Motto erstelle uns mal einen Nachhaltigkeitsbericht und drucke den auf Umweltpapier, hat man das Thema nicht richtig verstanden. Wichtig ist, dass Nachhaltigkeit in die Entscheider-Ebene einzieht. Und dass die Vorstandsvorsitzenden oder andere Vorstandsmitglieder das Thema verantworten und Nachhaltigkeit wirklich ganzheitlich betrachten. Wichtig ist, dass alle drei Säulen der Nachhaltigkeit, also die Ökonomie, die Ökologie und die soziale Dimension, zusammen gedacht und gesteuert werden. (Hervorhebung durch Autor) Nur so kann nachhaltige Entwicklung wirklich gelingen. Das ist für mich die zentrale Erkenntnis aus meinen bisherigen Erfahrungen.“ […]

Wie lässt sich denn so eine nachhaltige Transformation realisieren?

„Das ist tatsächlich eine der zentralen Fragen, mit der wir sozusagen bei der Operation am offenen Herzen sind.“

Quelle

Und damit diese Operation mit Sorgfalt, hoch professionell und für jedes Unternehmen passend ablaufen kann, unterstützt FLIPSITE mit einem interdisziplinären Team solche Transformationsprozesse.